Ein Leben für den Budosport

 

Herbert Velte begann im Jahre 1953, mit 18 Jahren, mit dem Judotraining, vorerst im Turnverein Oberstedten/Taunus, unter der Leitung von Jürgen Seydel (dem späteren Begründer des Karate in Deutschland). Danach in der Judo-Abteilung der Homburger Turngemeinde (HTG) und ab 1961 im Lübecker Judo-Club.

In Lübeck war er in dieser Zeit viele Jahre Redakteur des offiziellen Fachorgans „JUDO“. Während seiner kämpferischen Laufbahn war Herbert Velte mehrmals Hessischer Judo-Einzelmeister, zweimal Südwestdeutscher Meister und einmal Deutscher Vizemeister.

Ab 1972 gründete er in Bad Homburg seine „Budo-Artikel-Vertriebs-GmbH“, danach den Sport Buch Verlag Velte. Während dieser Zeit hat er mehr als 40 Fachbücher über die asiatischen Kampfkünste zusammengestellt, geschrieben und aus dem Amerikanischen übersetzt.

Von 2003 bis 2005 war Herbert Velte Pressereferent des Deutschen Dan-Kollegiums e.V. (DDK).

Seit 2006 schrieb Herbert Velte in Zusammenarbeit mit seinem alten Judo-Freund Klaus-Dieter Matschke weitere Budo Bücher.

Inzwischen genießt Herbert Velte seinen wohlverdienten Ruhestand und schreibt nicht mehr aktiv an weiteren Büchern. Die ein oder andere Idee hat er dennoch und wir sind gespannt was die Zukunft bringt.